Fitness-Food von Soulchef im Test

WAS IST SOULCHEF?
Soulchef ist ein junges Startup aus München, das soeben erst aus dem Ei geschlüpft 😉 Soll heißen: sie haben gerade erst gelauncht. Soulchef haben wir mit in unseren Kochboxen-Test genommen, obwohl es ich bei den Gerichten gar nicht um klassische Kochboxen handelt. Denn bei Soulchef bekommt man keine Zutaten zugeschickt, sondern fertig zubereitete Gerichte. Und das sind natürlich nicht irgendwelche Gerichte, sondern Fitness-Food z.B. nach Paleo-Manier, auf Low Carb-Basis and the on. Die Idee: Man selber sportelt, Soulchef kümmert sich um die Ernährung und brutzelt einem das passende Essen zusammen, was man nur noch erwärmen muss – passend zu seinem jeweiligen Fitness-Ziel. Bei den Zielen unterscheidet Soulchef zwischen „FAT LOSS“ (Abnehmen) und „PERFORMANCE & MUSCLE GAIN“ (Muskelaufbau). Zusätzlich kann man aber auch die Kategorien Leistungssteigerung, Wohlfühlen und Definieren auswählen. Da die Firma wie gesagt noch in den Abfängen ist, ist die Auswahl an Menüs aktuell noch nicht soooo riesig. Später werden die Gerichte dann wöchentlich wechseln wurde mir gesagt – also wenn alles angelaufen ist. Hier die akuellen Menüs mit Preisen in der Übersicht:

Ziel Gericht Preis in €
Muskelaufbau BE ACTIVE Bunte Linsen, Babyleaf, Chiasamen 9,90
Muskelaufbau BE ENERGIZED Huhn, Quinoa, Olive 14,90
Muskelaufbau BE FOCUSED Pute, Süßkartoffel, Aubergine 12,90
Abnehmen BE FIT Lachs, Brokkoli, Karotte 14,90
Abnehmen BE HAPPY Huhn, Feldsalat, Avocado 11,90
Abnehmen BE SATISFIED Zoodles, Brunnenkresse, Super Green Pesto 9,90

Die Lieferung erfolgt momentan leider nur im Raum München – mit dem großen Ziel, bald auch deutschlandweit zu liefern. „Aber die Esstestdummys wohnen doch in Hamburg???“ Ja liebe Leser, aber wenn man Food-Journalistin ist, kann man von dem ein oder anderen Benefit profitieren – z.B. das Soulchef 2 Testessen zu mir nach Hamburg schickt 🙂
Die Lieferung erfolgt sonst entweder zwischen 10 und 12 Uhr oder zwischen 18 und 20 Uhr – wobei man bestimmen kann, ob das Menü direkt nach Hause oder ins Büro geliefert werden soll. Abholen kann man es auch (in den Hofläden des Konradhofes). Alle Gerichte werden am Tag der Bestellung frisch gekocht und dann ausgeliefert. Sie können im Ofen oder in der Mikrowelle in wenigen Minuten erwämt werden.

Nette Begrüßung :D

Nette Begrüßung 😀

ZUTATEN, ZUBEREITUNG & GESCHMACK:
KEEP IT LOCAL lautet die Devise bei Soulchef. „Beim Einkauf achten wir auf frische Zutaten, die möglichst aus der Region rund um München kommen. Um den maximalen Gehalt an jeweiligen Vitaminen zu gewährleisten, kochen wir weitgehend mit saisonal gereiftem Gemüse. Unser Obst und Gemüse beziehen wir direkt und marktfrisch vom Münchner Gemüsegroßhandel“. Fleisch & Co. bezieht Soulchef vom Konradhof. Hier heißt es: „Nachhaltige Landwirtschaft, artgerechte Tierhaltung, eigener Futteranbau und keine Verwendung von Antibiotika sind die Grundprinzipien, nach denen der Konradhof seit über 500 Jahren handelt. Gänse, Puten, Enten und Schweine laufen hier noch frei herum und sind glücklich!“ Das hört sich wirklich vorbildlich an. Mehr über die Zutaten verraten wir beim Geschmacktest weiter unten.

Soulchef Icons

Soulchef Icons

Soulchef Flyer Die Gerichte kommen in einer echt super coolen Pappverpackung, mit einer Menüschale aus Zuckerrohr. Die ist natürlich geeignet für das Erwärmen in der Mikrowelle oder im Ofen. Schale und Umverpackung sind übrigens biologisch abbaubar. Mit stylischen, echt süßen Icons wird auf einen Blick klar, welche Art von Essen man gerade vor sich hat, bzw. welche Eigenschaften das Gericht besitzt wie z.B. High Protein, Complex Carbs, Nut free, sugar free (zuckerfrei sind übrigens alle Gerichte bei Soulchef!) oder gluten free. Auch die Zubereitungsinfo ist je nach Gericht individuell und nice formuliert. Jetzt aber genug geschnackt, jetzt wird probiert!

SOULCHEF Test-Essen 1: Fat Loss-Gericht BE FIT mit Lachs, Brokkoli und Karotte

BE FIT mit Lachs, Brokkoli und Karotte

BE FIT mit Lachs, Brokkoli und Karotte

Das sieht schon mal gut aus: Schon in der Verpackung macht der Lachs mit seinen farbenfrohen Kollegen Brokkoli und Karotte einen ansehnlichen Eindruck. Das Gemüse ist kein bisschen verkocht oder matschig, kann bei Brokkoli ja schnell mal passieren. Hier: alles knackig. Warm gemacht ist es fix, keine Problem. Zum Lachs gibt es ein kleines Döschen mit gerösteten Sonnenblumenkernen, die toll mit dem Gemüse harmonieren. Der Lachs sah hervorragend aus. Uns war er im Test aber ein wenig zu „roh“ innen (also sehr glasig), obwohl: besser als zu durch und trocken.

SOULCHEF Test-Essen 2: Performance & Muscle Gain-Gericht BE ENGERGIZED mit Huhn, Quinoa, Olive

BE ENGERGIZED mit Huhn, Quinoa, Olive

BE ENGERGIZED mit Huhn, Quinoa, Olive

Stichwort Zubereitungshinweis: „Glückliches Huhn für 6 Minuten bei 180° im Ofen noch glücklicher werden lassen…“ Nichts für schwache Vegetarier-Nerven, uns gefällt der Spruch aber ausgesprochen gut. Also, gesagt, getan. Schon im kalten Zustand macht das Huhn einen appetitlichen Eindruck. Der Quinoa-Salat wurde mit Feta, Gurke, Tomaten und Oliven aufgepeppt und schmeckt echt wie frisch zubereitet. Könnt ich nicht besser (naja, gut vielleicht ein biiiißchen besser :)) Das Dressing ist ein Traum und passt hervorragend zu dem Salat und dem Huhn. Kleines Manko: Das Dressing wird in einem kleinen Extra-Behälter geliefert, der dem Essen beiliegt – also mitten im Salatgewusel. Wer sich nicht allzu gern die Hände schmutzig macht, hat hier schlechte Karten. Dennoch tun die schmuddligen Finger dem Genuss keinen Abbruch: lecker.

Man merkt: wir sind begeistert. Wer vielleicht auch unseren KUKIMI-Test gelesen hat weiß, wir haben nicht die besten Erfahrungen mit Fertig-Futter gemacht, aber die Soulchef-Essen kann man auch wirklich nicht als solche bezeichnen. Man schmeckt einfach, dass sich da jemand wirklich Mühe gegeben hat. Nichts ist eingeschweißt, die Menüschalen und die Verpackung ist biologisch abbaubar – da hat jemand mitgedacht und viel Liebe reingesteckt, wie man auch an dem ganzen Design der Packung und auch der Homepage merkt – finden wir jedenfalls.

Advertisements

3 Antworten zu “Fitness-Food von Soulchef im Test

  1. Klingt ja gut, aber ich find es so teuer wie auswärts essen gehen, und so ungewöhnlich ist es jetzt auch nicht.
    Es sieht für mich eher wie ein gutes Stück Marketing aus.

    Gefällt mir

  2. Klingt nach dem ersten Kochboxen Konzept, das mich, wenn es mal hart auf hart kommen sollte interessieren würde 🙂 Allerdings müsste ich dann warten, bis (ob) der Anbieter auch versendet, ich drück die Daumen 🙂 Wie ihr schon gesagt habt hier wurde an alles gedacht 🙂 Super, dass die Menüschalen biologisch abbaubar sind ist ein riesen Plus!
    @Alex: Geb ich dir vollkommen recht, bei uns kommt auswärts aber noch ein doch recht anständiges Sümmchen wegen der Flüssigkeiten obendrauf. Von den wenigen Lieferservices, die wir ausprobiert haben, um diesen Kosten mal zu entgehen (oder, weiul der Schlafanzug an einem Sonntag zu bequem war :P) haben uns bisher alle in Frische und Qualität nicht überzeugt… Das konnten wir immer selbst besser. Dagegen liest sich Soulchef schon besser, mit einem guten Wein und kuscheligem Bademantel in den eigenen 4 Wänden:)

    Gefällt mir

    • Hi Maike, danke für deinen Kommentar. Leider hat Soulchef bekannt gegeben, dass sie den Dienst einstellen – zum Ende 2015. Die Website ist zwar noch zu erreichen, aber da steht nun „Soulchef sagt Bye Bye“. Ich fande die Idee und die Umsetzung auch prima, aber es hat sich wohl nicht rentiert. Schade.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s